Pressemitteilung vom 17.01.2023

Pressemitteilung – 17.01.2023

Neu gewählter Vorstand der Arche bereit für neue Aufgaben

Die Mitgliederversammlung des Vereins „Arche für Obdachlose“ hat zum Jahresende einen neuen Vorstand gewählt.

Zum Vorsitzenden wurde Erich Bethe gewählt, als stellv. Vorsitzender Franco Clemens, als Geschäftsführer Jörg Frank, als Schatzmeister Klaus Orth, als Schriftführerin Brigitta Opiela. Für die Öffentlichkeitsarbeit wurde Gabriele Atug-Schmitz in den Vorstand gewählt. Alle Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig.

Der im Jahr 2021 gegründete Verein hat den Aufbau des Containerprojekts „MülHEIMer Arche“ als soziale Anlaufstelle für Obdach- und Wohnungslose am Bergischen Ring (Nähe Wiener Platz) initiiert und vorangetrieben. Der Verein finanziert und organisiert weiterhin dieses Angebot und möchte es im Laufe des Jahres 2023 weiter ausbauen.

An Wochentagen ist die Arche von 11 bis 16.30 Uhr geöffnet. Sie bietet Aufenthalt und mittags warme Mahlzeiten. In Kooperation mit dem Verein Caya e.V. wird dort sozial benachteiligten Menschen außerhalb einer gesetzlichen Krankenversicherung Zugang zu medizinischer Behandlung ermöglicht. Ärzte und Fachpersonal arbeiten ehrenamtlich. Die Arche am Bergischen Ring wird aus Spenden finanziert, die der Verein einwirbt.

Darüber hinaus unterstützt der Verein weitere Angebote anderer Initiativen für Obdach- und Wohnungslose aus seinen akquirierten Spendenmitteln. Gemeinnützige Vereine, die sich um Obdachlose kümmern, können bei Arche für Obdachlose e.V. Anträge auf Förderung für ihre Projekte stellen.

Das grundsätzliches Vereinsziel besteht darin, die Lebenssituation für Obdachlose nachhaltig zu verbessern und mittelfristig Obdachlosigkeit zu überwinden. Angesichts der aktuellen sozialen Lage in Köln wachsen derzeit die Herausforderungen deutlich. Denn Obdachlosigkeit nimmt zu.

Daher beabsichtigt der Verein als weiteres Projekt ein Angebot wie am Bergischen Ring zukünftig auch in der linksrheinischen Innenstadt aufzubauen. Der neu gewählte Vorstand trifft dafür nun die konzeptionellen Vorbereitungen und sucht dazu auch die Kooperation mit der Kölner Stadtverwaltung, insbesondere auch dem Sozialdezernat als maßgeblicher Akteur für die kommunalen Daseinsvorsorge.

Bei Fragen bitte Mail an Gabriele Atug-Schmitz, im Vorstand zuständig für Öffentlichkeitsarbeit: g.atug-schmitz@arche-obdach.org.

Arche für Obdachlose e.V. – www.arche-obdach.org
Mail: info@arche-obdach.org – V.i.S.d.P: Jörg Frank – j.frank@arche-obdach.org